• Allgemein
  • 0




Mannheim – Erste Niederlage für Rüsselsheim – TSV Mannheim übernimmt Tabellenführung – Fanny Rinne trifft 4 Mal

    Diesen Beitrag teilen:

    Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar / Rüsselsheim – Hallenhockey Bundesliga – Die Hockeydamen des Rüsselsheimer RK haben in der hockeyliga Gruppe Süd die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Gegen den TSV Mannheim unterlagen die Hessinnen in eigener Halle 5:7. Die Gäste aus der Kurpfalz verdrängten nach dem dritten Sieg in Folge Rüsselsheim von der Tabellenspitze.

    Die rund 100 Zuschauer in der Rüsselsheimer Sporthalle Dicker Busch erlebten in einem eher mäßigen Spiel ein wahres Ecken-Festival. Acht der insgesamt zwölf Treffer resultierten aus Strafecken. Zunächst konnten die Gastgeberinnen 2:0 in Führung gehen. Zur Mitte der ersten Halbzeit glichen die Mannheimerinnen durch Fanny Rinne aber aus. Eva Frank besorgte die erneute Führung für den RRK, die Corinna Przybilla vier Minuten vor der Halbzeit mit dem einzigen Feldtor der Mannheimerinnen an diesem Abend ausglich. Mit einer verwandelten Strafecke in der Schlussminute des ersten Abschnitts ging der TSV erstmals in Führung. Und diese gaben die Kurpfälzerinnen nicht mehr ab. Noch zweimal Fanny Rinne und Tonja Fabig erzielten die Treffer per Ecke im zweiten Spielabschnitt. Für Rüsselsheim konnten Eva Frank per Siebenmeter und Louisa Willems zwei Minuten vor dem Ende jeweils nur verkürzen.

    Für den Rüsselsheimer Trainer Benedikt Schmidt-Busse war die hohe Anzahl der Ecken für Mannheim spielentscheidend. „Auch wir hatten heute eine gute Quote bei den Ecken, aber Mannheim hatte einfach viel mehr Ecken und hat diese gut genutzt. Insgesamt haben wir heute nicht zu unserem Spiel gefunden. Wir waren zu umständlich, zu langsam und zu unpräzise im Spielaufbau. Deshalb haben wir uns auch kaum Torchancen herausgespielt. Mannheim war heute nicht einmal besonders gut. Am Ende geht der Sieg aber in Ordnung.“
    Rüsselsheimer RK – TSV Mannheim 5:7 (3:4)

    Tore:
    1:0 Eva Frank (6., KE)
    2:0 Anne Schröder (9., KE)
    2:1 Fanny Rinne (11., KE)
    2:2 Fanny Rinne (15., KE)
    3:2 Eva Frank (19.)
    3:3 Corinna Przybilla (26.)
    3:4 Julia Peter (30., KE)
    3:5 Fanny Rinne (33., KE)
    4:5 Eva Frank (38., 7m)
    4:6 Fanny Rinne (43., KE)
    4:7 Tonja Fabig (51., KE)
    5:7 Louisa Willems (58.)

    Ecken:
    4 (2 Tore) / 9 (6 Tore)
    Zuschauer:
    100
    Schiedsrichter:
    C. Warsitz / N. Giannouli





          Hinterlasse eine Antwort

          wordpress visitor counter