• Allgemein
  • 0




Heidelberg – Jamilia Jazylbekova erhält Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012

    Diesen Beitrag teilen:

    Heidelberg/ Metropolregion Rhein-Neckar – Der Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012 geht an Jamilia Jazylbekova. Die Wahl der Jury um Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner fiel einstimmig auf die kasachische Komponistin.

    Jamilia Jazylbekova verbindet in ihrem Werk die Tradition ihrer zentralasiatischen Heimat mit der musikalischen Avantgarde des Westens und stellt so eine Brücke zwischen dem mittelasiatischen und dem europäischen Kulturkreis her. Nach ersten Studien in Almaty und am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Nikolai Sidelnikow und Vladimir Tarnopolsky kam die Künstlerin 1995 nach Bremen, wo sie bei Younghi Pagh-Paan und Klaus Huber ihr Kompositionsstudium fortsetzte. Neben ihren vielen Auszeichnungen und Stipendien, beispielsweise der renommierten Villa Massimo in Rom, des Berliner Senats oder der Villa Aurora in Los Angeles erhielt die Komponistin zahlreiche Kompositionsaufträge, zum Beispiel von Radio Bremen oder dem MaerzMusik Festival Berlin. Ihre Arbeiten werden vom Ensemble Modern, vom Arditti Quartett, dem Klangforum Wien und vom Leipziger Streichquartett aufgeführt. Für ihre Musik stellt die Kulturgeschichte ihrer kasachischen Heimat eine wichtige Inspirationsquelle dar. So nimmt Jamilia Jazylbekova beispielsweise wiederholt Bezug auf die archaischen Formen der Religiosität und Spiritualität, verarbeitet – ausgehend von einem mystischen Naturverständnis – konkrete Natureindrücke und setzt diese in Musik. In ihrer Fokussierung auf das gestische Element versucht Jazylbekova in ihrer differenzierten Ausweitung der Spieltechniken die klanglichen Möglichkeiten des Instrumentariums und die reichhaltige Sinnlichkeit des Klangs auszuschöpfen.

    Der Heidelberger Künstlerinnenpreis zählt zu den wichtigsten Kulturpreisen des Landes und ist der weltweit einzige Preis, der ausschließlich an Komponistinnen vergeben wird. 1987 initiiert, wird der Preis seit 2007 von der Stadt Heidelberg verliehen und vom Theater & Orchester Heidelberg ausgerichtet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Unter den Preisträgerinnen finden sich so namhafte Künstlerinnen wie Adriana Hölszky, Sofia Gubaidulina, Olga Neuwirth, Kaija Saariaho und Isabel Mundry.

    2012 feiert der Heidelberger Künstlerinnenpreis sein 25. Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass haben das Theater und Philharmonische Orchester Heidelberg und der Deutschlandfunk einen Kompositionsauftrag an die Preisträgerin Jazylbekova vergeben. Das Auftragswerk wird im 4. Philharmonischen Konzert am 18. Januar 2012 um 20 Uhr in der Stadthalle unter der Leitung von André de Ridder zur Uraufführung kommen. Im Anschluss an das Konzert wird Jamilia Jazylbekova der Heidelberger Künstlerinnenpreis 2012 verliehen. Der Deutschlandfunk als langjähriger Medienpartner zeichnet das Konzert auf und strahlt es bundesweit aus. Der Sendetermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.





          Hinterlasse eine Antwort

          wordpress visitor counter