• Allgemein
  • 0




Sinsheim – Volleyball SV siegt 3 :1

    Diesen Beitrag teilen:

    Sinsheim/Metropolregion Rhein-Neckar – „Volleyball 1. Bundesliga SV Sinsheim“ – „Mit Leidenschaft zum Erfolg / SV Sinsheim siegt 3:1“
    Heller als die Sonne draußen in der Natur strahlten am Sonntagnachmittag 17.06 Uhr alle Gesichter des Teams, der Fans und des gesamten Umfeldes. Überglückliche Mienen erhellten die Messehalle 6, es war der leidenschaftliche 3:1 (23:25, 26:24, 25:19, 25:22) Erfolg, den die Spielerinnen des SV Sinsheim im Duell gegen den Köpenicker SC bejubelten. Ein Befreiungsschlag gegen den direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt und ein echter Nervenkrimi. „Diesen Willen und die Leidenschaft, so habe ich mein Team seit Amtsantritt noch nicht gesehen“ so der überglückliche Trainer Stefan Bräuer, der mit Valeria Stolbowa kurzfristig die Libera der zweiten Mannschaft in den Kader berufen hatte. Seine Spielerinnen haben Farbe bekannt und einen ersten Schritt in die richtige Richtung getan. Eindrucksvoller hätte der Auftritt nicht sein können, kein Weg auf dem Feld zu weit, keine Werbebande vorm Einsatz der Spielerinnen sicher, ein Sieg des gesamten Teams. Zuspielerin Katharina Stauß wuselte durchs Feld, war überall zu finden, ideenreich und hatte eine überragende Blockstatistik. Ein Abbild des Kampfgeistes und Einsatzes lieferte Tonya Mokelki. Sie grub unmögliche Bälle in der Abwehr aus, im Angriff sowieso der Kracher und trotz zwischenzeitlicher Zerrung biss sie die Zähne zusammen, musste am Ende, stehend k.o. sogar fast vom Feld getragen werden.
    Wahrlich nichts für schwache Nerven, die Gäste aus Köpenick begannen wie gewohnt kampf- und aufschlagstark die Partie, während die Kraichgauerinnen stets einem Rückstand hinterher liefen. Beim 16:16 war dieser egalisiert und nach der 19:16 Führung schien alles perfekt zu laufen, aber die Hauptstädter kamen zurück glichen zum 23:23 aus und ihre Holländerin Nienke de Waard setzte den Schlusspunkt zum 25:23.
    Es schien düster zu werden, denn im zweiten Satz betrug der Rückstand bereits 5:10. Stefan Bräuer reagierte und brachte Anne Vorsatz für Julia Prus. Der Joker auf Sinsheimer Seite stach, 10:10 der Zwischenstand und eine knappe Führung in der Folgezeit. Aber der KSC war da, manchmal wie eine Gummiwand, unspektakulär aber Punkte bringend. Das Spiel wankte hin und her, Dramatik und Spannung pur, Luise Mauersberger, ein Megablock und ein Schnellangriff von Marisa Field, der Satz war mit 26:24 zum 1:1 vollendet.
    „Die Mädels haben nie aufgegeben und wurden am Ende belohnt“ sah Stefan Bräuer das Erfolgsrezept. Im dritten Satz lief fast alles wie am Schnürchen 14:9 und 20:14 Führung, Katharina Stauß im Block als Berliner Mauer, Julia Osterloh über die Mitte erfolgreich und Luise Mauersberger über die 47 der 147 Sinsheimer Angriffe liefen, den Satzball verwandelte Tonya Mokelki mit einem Rückraumangriff zum 25:19 und 2:1 Führung.
    Im vierten Satz lieferten die Sinsheimerinnen sozusagen ihr Meisterstück ab. Ein ganz großer fight des SV und es gelingen auch die big points im Spiel. Köpenick lauerte und nutzte jede Gelegenheit, konnte jedoch nur noch einmal beim 8:7 in Führung gehen. „Der Block war heute aller Ehren wert, hier stehen wir in der Statistik weit oben“ sah Stefan Bräuer wie Marisa Field und Julia Prus die Bälle reihenweise „weg pflückten“. Köpenick wehrte sich mit aller Macht und hielt die Partie bis zum Ende spannend. Anne Vorsatz blieb es vorbehalten den zweiten Matchball zum 25:22 und viel umjubelten 3:1 Sieg zu verwandeln. „Nicht glanzvoll, aber ein erster Schritt in Richtung Klassenerhalt. Faszinierend was mein Team nach der Klatsche in Münster hier aufs Parkett gezaubert hat“ Stefan Bräuer genoss den Sieg in vollen Zügen, weiß aber auch dass die Physios in dieser Woche wieder Schwerstarbeit leisten müssen. Am Samstag geht’s in die Wolfsgrube beim VfB Suhl und der wird sich nach der Hinrundenniederlage nicht wieder so leicht knacken lassen.
    Wertvollste Spielerin Sinsheim; Marisa Field, Köpenick Nienke de Waard.

    Weitere Infos unter www.sv-sinsheim.de
    -ska-





          Hinterlasse eine Antwort

          wordpress visitor counter